Seminare – Marketing und Export

Wechseln zu: Navigation, Suche
Seminare0.gif      

Export-Produktpolitik für Industriegüter

Rochette Les Laminoirs

Titel

Export-Produktpolitik für Industriegüter

Dauer

Ein Tag

Zielgruppe

Unternehmer / -rinnen, Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und Export

Zielsetzung

Unternehmen, die vornehmlich auf dem deutschen Markt tätig sind, können eine deutliche Steigerung von Umsatz und Ergebnis nur durch eine Ausweitung der Exportaktivitäten erreichen. Die Teilnehmer wollen mit Technologie-Transfer zu ausländischen Partnern eine Umsatzausweitung erreichen und zusätzliche Gewinne erwirtschaften. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über alle relevanten Aspekte.

Inhalt

Einführung in die Produktpolitik für Industriegüter
Vorbereitung von Exportaktivitäten:
Innerbetriebliche Maßnahmen
Auswahl von Zielmarkt und Partner
Durchführbarkeit, Organisation im Zielland
Durchführung von Exportgeschäften:
Angebot, Verhandlungsführung, Vertrag
Geschäfte Innerhalb / außerhalb der EU
Innerbetriebliche Abwicklung
Erhalt der Zahlung
Nachbereitung von Exportaufträgen:
Nachkaufwerbung, Service, Garantie
Akquisition von Zusatz- und Neuaufträgen
Technologietransfer:
Wahl des Gegenstandes und Zeitpunktes
technische, finanzielle, steuerliche und rechtliche Aspekte
Chancen und Risiken
Fallbeispiel "Technologietransfer mit Joint Venture in China"

Referent

Dr. Peter R. Wetzel war über dreißig Jahre in leitenden Positionen eines multinationalen Elektrounternehmens beschäftigt. In 18 Jahren Auslandstätigkeit in der Schweiz, Brasilien, Südafrika und Weißrussland konnte er ein weites Spektrum an Erfahrungen sammeln.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation